Das Problem des verhärteteten Herzens

In 2. Mose 1 – 15 spielt das Thema des „verhärteten Herzens“ eine ganz zentrale Rolle. Gott sprach zu dem Pharao von Ägypten in eindrücklich klarer Weise, dennoch lehnte er immer wieder ab und verhärtete sein Herz. Beim 7. Mal verhärtete jedoch der HERR sein Herz. Damit war des Pharao Gnadenzeit abgelaufen! Dieses Beispiel ist ein ernste Warnung für die ganze Menschheit. „Heute, wenn ihr seine Stimme höret, verhärtet eure Herzen nicht!“ (Ps 95,7-8), so fasste König David im Rückblick, Jahrhunderte nach dem Auszug aus Ägypten, die göttliche Ermahnung zusammen. In der ägyptischen Religion wurde gelehrt, dass man mit einem verhärteten Herzen Rettung für die Ewigkeit erfahre. Der Bericht der Bibel entlarvt diesen fatalen Irrtum (vgl. Spr 28,13) und zeigt den Weg zur Rettung durch das Evangelium.

Die biblische Lehre über die Bedeutung der Taufe

Was lehrt die Bibel über die vielfältige Bedeutung der Wasser-Taufe? Ist die Kindertaufe biblisch? Untertauchen oder besprengen? Wer muss getauft werden? Wer soll die Taufe durchführen? Was hat die Taufe mit dem Thema Beschneidung zu tun? Kann die Taufe retten? Ist es wahr, dass es im NT ganz verschiedene Taufen gibt? Und was ist eigentlich die Taufe mit Heiligem Geist? Ist die Wasser-Taufe eine Angelegenheit der Gemeinde?